Aus den Landeskirchen

Der Kirchenpräsident der Evangelisch-reformierten Kirche, Jann Schmidt, setzt sich für eine Neubelebung des ökumenischen Gesprächs zwischen den Kirchen ein.

Leer/Rinteln, den 14. September 2009 / Ulf Preuß, Pressesprecher

Diakoniepräsident Kottnik: ''Armutsbekämpfung braucht mutige Politiker, mutige Wohlfahrtsverbände und mutige Bürger''

170 Haupt- und Ehrenamtliche aus ganz Deutschland beim Jahrestreffen der Diakonie der Evang.-ref. Kirche in Veldhausen
Veldhausen. Der Präsident des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Deutschland, Klaus-Dieter Kottnik, hat die Armut in Deutschland als eine Herausforderung für Politik und Kirche bezeichnet. In seinem Vortrag vor der Diakonischen Konferenz der Evangelisch-reformierten Kirche am Sonnabend, dem 19. September 2009, zeigte Kottnik Handlungsoptionen für die Politik in Deutschland aber auch für die Kirchengemeinden auf, wie sie der Einschätzung aller Experten begegnen können, dass ''sowohl Armut als auch Reichtum in Deutschland in den letzten Jahren drastisch zugenommen haben''.

Veldhausen/Leer, den 20. September 2009 / Ulf Preuß, Pressesprecher

Rheinischer Präses erteilt der Judenmission eine klare Absage

Nikolaus Schneider bei Rabbiner-Brandt-Vorlesung in Dortmund
Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, hat der so genannten Judenmission eine klare Absage erteilt: „Nach meiner festen Überzeugung beschreiten Christinnen und Christen, Kirchen und ihre Missionsgesellschaften einen theologischen Irrweg, wenn sie im Namen des Evangeliums versuchen, Jüdinnen und Juden von jüdischem Glauben und jüdischer Lebensgestaltung abzubringen und sie zu Mitgliedern christlicher Gemeinden zu machen“, erklärte Schneider am 17. September in Dortmund im Rahmen der diesjährigen Rabbiner-Brandt-Vorlesung.

Pressemitteilung der EKiR, 17. September 2009

Erfolgreich gegen Rechtsextremismus

Couragierte Bürgerinnen und Bürger verhindern Neonazi-Demonstration

Pressemitteilung der EKvW, 25. August 2009

Polen-Litauen-Lippe Konsultation im Zeichen Calvins

Wesen der Partnerschaft: Nachbarn in Europa haben
Kreis Lippe/Lage-Stapelage. Im Calvinjahr 2009 trafen jetzt (27.-30. August) Vertreter der Reformierten Kirche in Polen, der Reformierten Kirche in Litauen und der Lippischen Landeskirche zu einer viertägigen Theologischen Konsultation im Tagungshaus Stapelage zusammen. Besondere Bedeutung erhielt die Begegnung dadurch, dass sie am Vorabend des 1. September stattfand, des 70. Jahrestags des deutschen Überfalls auf Polen.

Lippische Landeskirche, Öffentlichkeitsarbeit

''Wurzeln - was nährt und Leben schafft'' - Lippe im Calvinjahr

Jahresthema der Lippischen Landeskirche im Calvinjahr
Kreis Lippe. ''Wurzeln – was nährt und Leben schafft'' – so lautet das Jahresthema der Lippischen Landeskirche 2009. Sie lädt dazu ein, den Wurzeln und Traditionen des Glaubens nachzuspüren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Werk, Leben und Wirkung des Reformators Johannes Calvin, der vor 500 Jahren geboren wurde.
Nordhorn. Der evangelisch-reformierte Theologe Reiner Rohloff ist am Sonnabend, 8. August 2009, als evangelisch-reformierter Moderator der Stiftung Kloster Frenswegen in sein Amt eingeführt worden. Der Kirchenpräsident der Evangelisch-reformierten Kirche, Jann Schmidt, nahm die Einführung in der Abendandacht mit 150 Gästen vor und wurde assistiert vom Vorstandsvorsitzenden der Klosterstiftung, Manfred Meyer, und Prinz Reinhard zu Bentheim und Steinfurt als Kuratoriumsvorsitzendem.

Nordhorn/Leer, den 10. August 2009, Ulf Preuß, Pressesprecher

Leitender Bischof der VELKD würdigt Reformator Johannes Calvin

Friedrich: Calvin könne einen Impuls geben für die weitere Verständigung zwischen Lutheraner und Reformierten
Der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München), hat heute in der Lutherstadt Wittenberg Johannes Calvin aus Anlass von dessen 500. Geburtstag gewürdigt als ''Reformator der Kirche, der neben Martin Luther und Philipp Melanchthon die Grundlagen für die Reformation als Neuausrichtung der Kirche am Evangelium gelegt hat''.

Donnerstag, 9. Juli 2009 / Udo Hahn, Pressesprecher der VELKD

Kirchenkreis Tecklenburg: Synodalerklärung zur Aktualität der Barmer Theologischen Erklärung

Der Staat hat ''die Aufgabe, die soziale Marktwirtschaft mit Regeln der sozialen Verantwortung und des Gemeinwohls weiterzuentwickeln''
Mit ihrer einstimmig am 22. Juni 2009 verabschiedeten Synodalerklärung zur Barmer Theologischen Erklärung betonten die Abgeordneten in Rheine die aktuelle Bedeutung der Schrift, mit der die Bekennende Kirche vor 75 Jahren sich gegen staatliche Eingriffe im kirchlichen Bereich gewährt hatte.

Barbara Schenck

Theologische Aus- und Fortbildung: Kirchen kooperieren

Konzentration auf die beiden Standorte Wuppertal und Schwerte-Villigst
Die evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen arbeiten in der Aus- und Fortbildung ihrer Pfarrerinnen und Pfarrer stärker zusammen als bisher. Dabei konzentrieren sie sich auf die beiden Standorte Wuppertal und Schwerte-Villigst. An der Zusammenarbeit beteiligt ist auch die Evangelisch-reformierte Kirche. Die entsprechenden Kooperationsverträge wurden in Haus Villigst feierlich unterzeichnet.

Pressemitteilung der EKvW und der Lippischen Landeskirche
<< < 1221 - 1225 (1225)